Your browser is not supported

Your browser is not supported. Please download one of the following browsers to be able to get a full Svea experience.

Factoring in der IT-Branche

veröffentlicht | Finanzierung

Die IT-Branche gewinnt durch die Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Factoring fortlaufende Liquidität sichern um konkurrenzfähig zu bleiben.

Vor dem Hintergrund der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung gewinnt auch die IT-Branche zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage nach neuen Technologien, Software-Produkten und IT-Dienstleistungen wächst stetig. Um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben und schnellstmöglich auf technologische Veränderungen reagieren zu können, ist fortlaufende Liquidität erforderlich. Demgegenüber sehen sich Unternehmen in der IT-Branche mit dem Wunsch der Kunden nach teilweise langen Zahlungszielen konfrontiert. Um diesen Herausforderungen optimal zu begegnen, stellt Factoring die ideale Lösung dar. Factoring versorgt IT-Unternehmen stetig mit frischer Liquidität und erlaubt es diesen, ihren Kunden auch lange Zahlungsziele einzuräumen. Erfahren Sie hier, wie die IT-Branche von Factoring profitieren kann.

Wie funktioniert Factoring?

Doch zunächst einmal gilt es zu klären, was mit Factoring überhaupt gemeint ist. Der Begriff leitet sich vom lateinischen „factura“ ab, was übersetzt so viel wie „Rechnung“ bedeutet. Heute beschreibt der Anglizismus eine Finanzdienstleistung, bei der ein Unternehmen seine offenen Forderungen gegen einen oder mehrere Schuldner an einen Factoring-Dienstleister, den sogenannten Factor, überträgt. Im Gegenzug überweist dieser dem Kreditor innerhalb von nur ein bis zwei Tagen den ausstehenden Betrag.

Nach der Leistungserbringung stellt der Dienstleister die entsprechende Rechnung wie gewohnt dem Schuldner zu. Beim offenen Factoring taucht hier jedoch nicht länger der eigentliche Kreditor als Zahlungsempfänger auf, sondern das Factoringunternehmen. Der Kunde überweist die Rechnungssumme also nicht wie sonst an den eigentlichen Dienstleister, sondern direkt an den Factor.

Wie kann die IT-Branche von Factoring profitieren?

Factoring erfreut sich in zahlreichen Branchen großer Beliebtheit. Dazu zählt nicht zuletzt auch die IT-Branche. Ein entscheidender Vorteil des Factorings liegt darin, dass sich durch den sofortigen Verkauf offener Forderungen Ihre Bilanz verkürzt, was sich positiv auf die Eigenkapitalquote auswirkt. Außerdem verschafft Ihnen dies frische Liquidität, die Sie nutzen können, um Mitarbeiterlöhne zu zahlen, eigene Verbindlichkeiten zu begleichen und weiter in Ihr Unternehmenswachstum zu investieren. Bei Ihren Kunden machen Sie sich besonders beliebt, indem Sie diesen lange Zahlungsziele einräumen, schließlich sind Sie nicht länger auf die sofortige Zahlung offener Rechnungen angewiesen. Das macht Sie auch für potentielle Neukunden äußerst attraktiv, sollten längere Zahlungsfristen ein Thema sein.

Selbst wenn sich ein Kunde plötzlich als zahlungsunfähig herausstellen sollte, sind Sie beim Factoring zu 100% geschützt, sofern die vom Schuldner gegebenen Sicherheiten als werthaltig einzustufen sind. In dem Fall übernimmt Ihr Factor nämlich auch das Delkredererisiko für Sie. Zudem können Sie das gesamte Forderungsmanagement auslagern, wenn Sie sich für Full-Service Factoring entscheiden. Das verschafft Ihnen den Vorteil, sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und die Beziehung zu Ihren Kunden weiter stärken zu können.

Factoring in der IT-Branche mit Svea

In der IT-Branche ist schnelle Entwicklung und Anpassungsfähigkeit von entscheidender Bedeutung. Wer am Markt bestehen will, muss hohe Ausgaben tätigen und in umfangreiche technische Ausstattung investieren. Vor diesem Hintergrund ist es wenig verwunderlich, dass auch bei eigentlich umsatzstarken IT-Unternehmen immer wieder Finanzierungslücken auftreten.

Machen Sie sich die Erfahrung und das Know-how von Svea zunutze und vertrauen Sie bei der Liquiditätsbeschaffung auf die fachliche Expertise der Svea Ekonomi AB. Svea bietet umfangreiche Factoring-Lösungen für die IT-Branche an, wobei wir uns mit unserem Angebot insbesondere an KMU und auch Start-ups wenden.

Bei Svea profitieren Sie von fairen und transparenten Fixkosten, bei denen Sie zu keinem Zeitpunkt versteckte Zusatzkosten fürchten müssen. Dabei besteht die Möglichkeit, nach einer gewissen Zeit den Finanzierungsgrad sogar bis auf 100% zu erweitern. Das Beste daran: Das Ganze kostet Sie lediglich eine geringe Factoring-Gebühr, die sich häufig sogar mit Skontovorteilen ausgleicht. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie sich für Factoring mit Svea interessieren. Einer unserer kompetenten und freundlichen Berater wird sich freuen, Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten zu dürfen!

veröffentlicht