6 Erfolgsfaktoren für den Mittelstand

veröffentlicht | Finanzierung

Es mangelt nicht an klugen Empfehlungen dazu, wie kleine und mitttelständische Unternehmen ihre Gewinne steigern, Kundenbeziehungen stärken und sich von der Konkurrenz absetzen können.

Wer jedoch nach den praktischen Erfahrungen über diese Erfolgsfaktoren im Mittelstand fragt, erhält eher selten eine aussagekräftige Antwort.

Wir haben uns auf die Suche nach den harten Fakten gemacht – und einige gewinnbringende Einsichten für Sie zutage gefördert.


Erfolgsfaktor 1: Umgang mit Gewinnen

Eine der grundlegenden Fragen überhaupt besteht darin, wie mit den erzielten Gewinnen zu verfahren ist. Diese können nämlich entweder ausgeschüttet oder thesauriert – also im Unternehmen behalten – werden.

Laut einer tiefschürfenden Analyse der Consulting-Firma Deloitte belegen Untersuchungen eindeutig, dass eine hohe Thesaurierungsquote für einen höheren Erfolg spricht – möglicherweise weil dies das Unternehmen vor potentiellen Schocks schützt und mehr Freiraum für Investitionen lässt.


Erfolgsfaktor 2: Controlling

Ein wichtiger Knackpunkt ist laut Deloitte auch ein tiefes Wissen über die Entstehung von Gewinn und Kosten. Um so mehr Sie als Unternehmer wissen, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen, um so besser können Sie gezielt auf diese eingehen. Mangelt es hier an verlässlichen Daten, kann das laut Deloitte teuer werden:

„Im Mittelstand wird  Geld verschenkt, da Effizienzsteigerungspotenziale im Ressourcenmanagement verkannt werden. Dies kann von Diversifikations- und Internationalisierungsbestrebungen im Einkauf über Steigerung der Effizienz und Produktivität in der Produktion bis hin zu höheren Recyclingquoten in der Stoffbeseitigung reichen. Spar- und Verbesserungspotenziale lassen sich jedoch nur auf Basis formaler Evaluationsmethoden und -instrumente erkennen – insofern reicht das Bauchgefühl des Unternehmers hier nicht mehr alleine aus.“


Erfolgsfaktor 3: Ressourcen Sharing

Es ist faszinierend, dass ein altes sozialistisches Format im digitalen Zeitalter plötzlich hochmodern erscheint. Doch tatsächlich können sich Genossenschaftskonzepte laut dem Online-Magazin iBusiness für viele IT-Unternehmen bezahlt machen.

Dabei werden Ressourcen geteilt, was zum einen die Anschaffungs- und Instandhaltungskosten senkt. Zum anderen kann eine tiefergreifende Zusammenarbeit auf inhaltlicher Ebene für beide Seiten zu Know-How-Zugewinnen sorgen.

Erfolgsfaktor 4: Niedrige Hierarchiebenen

Es ist kein großes Geheimnis mehr, dass ein Abbau von Hierarchien verschiedene Vorteile mit sich bringen kann. Ganz besonders wichtig ist dabei, dass kürzere Wege die Prozesse beschleunigen und in sich rapide wandelnden Umfelden zu einer besseren Reaktionsfähigkeit sorgen können.

Mehr Diskussion führt zudem zu einer qualitativen Verbesserung der Entscheidungen und einer höheren Identifikation mit der Leistung. Das kann bei der Bindung hochqualifizierter Arbeitskräfte sehr hilfreich sein.

Erfolgsfaktor 5: Personal und Führung

Für das Magazin Berufebilder seht fest, dass der Aspekt der Führung und des Personals einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Mittelstand darstellt. Und das in gleich mehrfacher Hinsicht:

  • Führung bedeutet letztendlich das An-einem-Strang-Ziehen von Mitarbeitern und Management. Nur wenn dies gegeben ist, kann ein Unternehmen erfolgreich sein.
  • Nur, wenn alle Mitarbeiter die Voraussetzungen vorfinden, um sich voll zu entfalten und ihre Aufgaben zu erfüllen, können die Prozese reibungslos ablaufen.
  • Die Personalplanung und -entwicklung muss ständig daran arbeiten, den Bedarf für die Zukunft zu ermitteln und frühzeitig Maßnahmen ein zu leiten, ihn zu decken. Dazu gehören nicht nur Neueinstellungen oder Entlassungen, sondern auch Ausbildungsmaßnahmen.

Erfolgsfaktor 6: Liquidität

Wir haben unsere Aufzählung der Erfolgsfaktoren im Mittelstand mit Finanzaspekten begonnen und schließen sie nun auch mit einem Finanzaspekt ab: Nur wer die Liquidität des Betriebs ständig hinterfragt und gewährleistet, kann sich dauerhaft vor einer Insolvenz absichern. Factoring bietet hierbei zweifelsohne die beste Möglichkeit.

Denn beim Factoring entledigen Sie sich des Ausfallrisikos Ihrer Forderungen und optimieren Ihren Cash Flow. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserem Beitrag „Factoring – Abtretung der Forderungen mit System“ Aber natürlich freuen wir uns noch mehr darauf, Ihre Fragen persönlich zu beantworten.

 

Dazu rufen Sie uns an: +43 7205 12015 oder Sie schicken uns eine Mail über unser Webformular.

 

veröffentlicht