Schweizer Qualität

06/02/2019

In Österreich ist der Markt für Factoring-Dienstleistungen ein Oligopol: Es gibt nur eine Handvoll Anbieter, inklusive Svea. Aber wir sind auch in neun anderen europäischen Ländern mit eigenen Gesellschaften und Niederlassungen Factoring-Lösungsanbieter. Dazu zählen zwei „Schwergewichte“:

Da ist zum einen die Schweiz: Was die Palette an Foren und Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung betrifft, bietet die Eidgenossenschaft alles was man sich als „User“ wünschen kann. Eine Venture-Capital & Private Equity-Dichte, eine hochkapitalisierte Börsenlandschaft, die oft in einem Atemzug mit Frankfurt genannt wird. (Übrigens: in der Schweiz sind sogar Tourismus- und landwirtschaftliche Betriebe börsennotiert, kann man sich das in Österreich vorstellen?) Und dass die Schweiz ein „Bankenparadies“ ist, ist kein Geheimnis. Trotzdem oder gerade deshalb ist in der Schweiz Factoring eine etablierte Finanzierungsform. Und so sind die maßgeblichen Anbieter in einem eigenen Mitgliederverband zusammengeschlossen: dem „Schweizerischen Factoringverband SFAV“. Dieser hat mehrere Ziele: Die Finanzierungsform Factoring zu fördern – und vor allem Schulungen, Austausch mit Wissenschaft und anderen Institutionen sowie Einsatz für optimale gesetzliche Rahmenbedingungen für Factoring-Dienstleister. Dieser Qualitätsanspruch wird auch gelebt, denn die SFAV-Mitglieder verpflichten sich zu einem fairen und korrekten Geschäftsgebaren und zur Einhaltung der Richtlinien für Transparenz und Qualitätssicherung des Verbandes.

Warum das wichtig ist? Weil Svea freiwilliges Mitglied des SFAV ist und sich damit verpflichtet, diese Richtlinien einzuhalten – im Sinne der Kunden. Der Volksmund sagt: „Jeder Kaufmann lobt seine Ware“. Das gilt wohl auch für Factoring-Anbieter. Wir wollen unsere Services auch positiv darstellen. Wenn Sie nun sagen „Glaube keiner Eigenwerbung“, haben Sie eine „Zweitmeinung“: Nämlich die Qualitätsrichtlinien der Schweiz, denen sich SVEA freiwillig als Mitglied unterworfen hat.

Das zweite „Schwergewicht“ ist Deutschland. Dort sind rund 180 Factoringgesellschaften am Markt. Deshalb gibt es bei unserem großen Nachbarn auch gleich zwei freiwillige Vereinigungen: den „Bundesverband Factoring für den Mittelstand BFM“ sowie den großen „Deutschen Factoring-Verband e.V.“. Der hat einen strengen Verhaltenskodex und Compliance-Leitfaden und die Mitglieder verpflichten sich zur Einhaltung der dortigen Leistungskriterien. Aus diesem Grund werden auch nur ausgewählte Factoring-Unternehmen, welche die vorgegebenen Qualitätsstandards erfüllen, in den Deutschen Factoring-Verband aufgenommen. Svea gehört seit Jahren dazu.